Willkommen in Wildau
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

Immer für die Bürger da!

03375/514120 03375-514120 03375514120 03375/514122 03375-514122 03375514122
AWO Seniorenheim Wildau GmbH
Andreas Beckmann
Adresse:Lessingstraße 24, 15745 Wildau
Telefon:0 33 75/51 41 20
Fax:0 33 75/51 41 22
Website:www.seniorenheim-wildau.de

Bunte Clowns bringen Farbe ins Leben!

Stand: März 2018

Spaß im Alter, das erhöht gleich die Lebensfreude. Deshalb sind in den Seniorenheimen der AWO regelmäßig Clowns zugange.

„Sie greifen in kreativ-spielerischer Weise Themen des Lebens auf, die die Senioren bewegen“, erklärt Geschäftsführer Andreas Beckmann.
Er bietet mit der „AWO Seniorenheim Wildau GmbH“ einen denkbar breitgefächerten Service für eine möglichst individuelle Seniorenbetreuung.
Dazu gehört die Hauskrankenpflege. Je nach Bedarf und Wunsch kümmern sich die netten Mitarbeiter um Grund- und Behandlungs­pflege oder unterstützen bei der Hausarbeit.

Viele Möglichkeiten
Viele Senioren greifen gerne auf das betreute Wohnen zurück. Dann hat man die Gewissheit, dass immer schnelle Hilfe in der Nähe ist.
„Wir bieten Kurzzeit- und Verhinderungspflege, Tagesbetreuung und spezielle Versorgung von Demenzerkrankten“, gibt Geschäftsführer Andreas Beckmann weiteren Einblick. Die vier Seniorenheime in Wildau, Niederlehme, Königs Wusterhausen und Deutsch Wusterhausen sind für professionelle Pflege durch gut-aufgelegte Mitarbeiter bekannt. Sie haben immer ein offenes Ohr für die Wünsche, Anregungen und Sorgen der Bewohner. Die Angebote sind zudem Entlastung für pflegende Angehörige. Für schmackhaftes Essen und einen eigenen Fahrdienst sorgt übrigens das Tochterunternehmen Wildauer Service GmbH, kurz „WSG“.

Zeit für die Menschen
Schon vor acht Jahren wurde die volldigitale Dokumentation eingeführt, im Jahr 2017 die SIS. „Damit gehen bürokratische Aufgaben schneller, so dass mehr Zeit für den Kontakt mit den Menschen bleibt“, nennt Andreas Beckmann eine weitere Besonderheit.
Diese AWO-Seniorenheime sind übrigens eine der wenigen in Brandenburg, die seit vielen Jahren bereits eine Zertifizierung nach DIN-ISO-Norm haben. Hier wird Ausbildung seit jeher groß geschrieben. Momentan sind hier über 50 Berufsanfänger tätig. „Interessenten sind immer willkommen“, lädt Andreas Beckmann ein. Schließlich geht es um einen interessanten Beruf zum Nutzen der Menschen!